12. Juni 2013

Buchvorstellung – Sabine Meyer.
Edel AG Hamburg.

19:30 Uhr, Freie Platzwahl.



Zufälle gibt’s – Nachdem mich bereits die letzte von mir besuchte Veranstaltung unter Edel-Schirmherrschaft in der Villa Jako (http://lautsplitter.blogspot.de/2012/08/22.html) überraschend an den Ort vergangener Ereignisse brachte, sorgte nun der Firmensitz jenes Unternehmens für ein identisches Déjà-vu: Hier wie dort hatte ich vor Jahren jeweils beruflich zu tun, beide Orte fungierten dabei unabhängig voneinander als Kulissen für verschiedene Fotoproduktionen.

Heute ging es jedoch nicht um Vermögensanlage oder Herrenmode, sondern einzig und allein um Frau Meyer und ihre neue Biografie, verfasst von Margarete Zander, die auch die Moderation der kleinen Gesprächsrunde übernahm. Musikalisch gerahmt wurde die Unterhaltung von zwei Mendelssohn-Stücken, deren Mitmusiker – ihr Mann Reiner Wehle und der Pianist Christian Ruvolo – ebenso zu Wort kamen.

Nachdem das erste Konzertstück für Klarinette, Bassetthorn und Klavier mit improvisiertem Schlüsselbundsolo eines umherirrenden Wachmanns verklungen war, konnte man anhand vieler kleiner Schlaglichter auf den Werdegang der Künstlerin einen guten Einblick in Intention und Tonalität der Veröffentlichung gewinnen. Verschiedene Themen wie musikalische Förderung bzw. Methodik beim Musikunterricht, ihre Karriere, aber auch Persönliches zu Familie und Wegbegleitern wurde auf informative wie unterhaltsame Art angesprochen. Der Eindruck, der sich einstellt, zeichnet das Bild einer sympathisch zurückhaltenden, bescheidenen Musikliebhaberin und -Vermittlerin, frei von Distanz oder gar Starallüren. Klingt vielleicht ein bißchen wie die offizielle Pressemitteilung zum Buch, kam aber eben so rüber.

Schön, wenn jemand so in seinem Wirken aufgeht und dabei noch andere erfreut wie Frau Meyer durch ihre Kunst, die sie mit dem zweiten Konzertstück als musikalische Verabschiedung den Zuhörern mit auf den Heimweg gab. Fazit des Abends: Eine rundum gelungene Vorstellung in doppeltem Sinne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen